Stinner, MdB (FDP): Aufschub der Kündigung als Denkpause nutzen – Amerikahaus erhalten

Dr. Rainer Stinner, Bundestagsmitglied für die FDP (Wahlkreis München Ost) und außenpolitischer Sprecher seiner Fraktion, setzt sich für das Amerikahaus ein. „Der Erhalt dieses Standortes für die Vertiefung der aktuellen deutsch-amerikanischen Beziehungen ist von großer, nicht nur symbolischer Bedeutung. Ich schlage vor, dass die Staatsregierung und die Stadt München nochmals mit allen Beteiligten das Gespräch sucht, um diesen Standort für die deutsch-amerikanischen Beziehungen zu erhalten.“

Advertisements

1 Response to “Stinner, MdB (FDP): Aufschub der Kündigung als Denkpause nutzen – Amerikahaus erhalten”


  1. 1 Ottenbacher 9. August 2012 um 21:15

    Warum setzt sich Herr Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, nicht deutlicher für das Unterkommen der „acatech“ in den leeren Räumen der Alten Akademie an der Neuhauser Straße ein ?

    Diese Top – Lage könnte gewährleisten, dass die „Akademie der technischen Wissenschaften“ nicht von München abwandert.

    Und es wäre ein gutes Zeichen, dass das Amerikahaus an seinem angestammten Ort bleibt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Wichtige Websites

Beiträge


%d Bloggern gefällt das: